Pummeliger Versicherungsvertreter verwandelt sich in Model.

Mit 21 Jahren ist Gwilym Pugh bereits selbstständiger Geschäftsmann. Von zu Hause aus arbeitet der rothaarige Waliser aus Cardiff als Versicherungsvertreter. Den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, ungesunde Fertiggerichte und aufgrund einer Knieverletzung gar kein Sport: Gwilym ist zwar beruflich erfolgreich, legt aber im Laufe der Jahre immer mehr zu und fühlt sich in seinem Körper zunehmend unwohl. Der junge Mann beschließt, dass er etwas ändern muss – und die verblüffende Verwandlung teilt er nun mit allen. 

„Ich war ziemlich übergewichtig, arbeitete 12 Stunden am Tag und konnte wegen Verletzungen gar nicht trainieren“, erinnert sich der heute 33-Jährige. „Ich entschied mich, dass ich mein Leben wieder auf die Reihe bringen muss. Ich wollte wieder gesund werden.“ Als Erstes stellt er seine Ernährung um: Schluss mit Tiefkühlkost und Pizzabestellungen! Schluss ist auch mit seinem Schreibtischjob; stattdessen widmet sich der Waliser ganz seiner Leidenschaft für die Musik und seiner Folkband.

„Es war das Beste für meine Gesundheit, als ich damit aufgehört habe, 10 Stunden am Tag zu sitzen“, so Gwilym. „Ich habe immer ein Auge darauf, wie viele Schritte ich pro Tag gehe und versuche, auf ein Minimum von 15.000 pro Tag zu kommen. Vier oder fünf Jahre habe ich gebraucht, um von meinem Höchstgewicht auf mein jetziges zu kommen. Laufen und generell versuchen, täglich in jeglicher Form aktiv zu bleiben, war der Schlüssel dazu.“ Und in der Tat sieht der 33-Jährige mittlerweile aus wie ein komplett anderer Mensch.

Sein neues Erscheinungsbild bleibt nicht unbemerkt: Aufgrund seiner Instagram-Fotos wird der Waliser als Model entdeckt. Der mittlerweile in London lebende Rotbart steht neben seiner Musikertätigkeit nun für Marken wie Diesel, Gillette und Esprit vor der Linse. Aus dem pummeligen Versicherungsvertreter ist ein gefragtes Model geworden! 

„Das hat mir sehr viel Selbstbewusstsein geschenkt“, freut sich Gwilym, der einst fast 130 Kilo auf die Waage brachte. „Vorher war ich sehr schüchtern.“ Davon ist vor der Kamera nichts mehr zu sehen. Dennoch versucht er nicht, abzuheben.

„Nachdem ich jahrelang im Finanzbereich gearbeitet habe, ist es eine wundervolle Gelegenheit, mit kreativen Menschen zu arbeiten und um die Welt zu reisen. Aber man vergisst, wie verrückt das alles ist, und es wird normal. Ich denke, ich habe Glück, dass ich erst in meinem Alter zu dieser Profession gekommen bin. Ich versuche, auf dem Teppich zu bleiben, und meine Freundin hilft mir sehr dabei.“

Wirklich eine beeindruckende Transformation. Doch vor allen Dingen führt Gwilym nun ein sehr viel gesünderes Leben, das ihn so glücklich macht wie nie zuvor. Weiter so! 

Quelle:

Mirror

Kommentare

Auch interessant