Grantiger Nachbar entpuppt sich als Weihnachtsmann.

Der alte Mann ist alles andere als erfreut, als im Nachbarhaus eine junge Familie einzieht. Mit Argusaugen linst er erbost hinter den Gardinen hervor und findet bei der lärmenden Kinderschar allerlei zur Beanstandung.  

Youtube/Farmers

Doch hinter seiner Grantler-Fassade schlägt in Wahrheit ein großes Herz – auch wenn er es niemandem zeigt:

Als der Rentner beobachtet, wie verzweifelt die Mutter ist, als der Sohn beim Spielen die Kaffeekanne kaputt macht, kann er ihren traurigen Anblick nicht ertragen. So besorgt er ihr heimlich eine neue. Doch er kann das Geschenk der Nachbarin nicht einfach so übergeben, er hat immerhin einen Ruf zu verlieren! 

Youtube/Farmers

Also reibt er die nagelneue Kanne kunstvoll mit Staub ein, um so zu tun, als ob er sie gerade im Müll entsorgen möchte. Just als die junge Mutter mit ihrem Sohn bei den Tonnen steht, bietet er ihr „zufällig“ das „olle Ding“ an. Während seine Mama sich freut, ahnt der Junge, dass etwas im Busch ist. Der kleine Blondschopf ist es auch, der dem verdeckt operierenden Weihnachtsmann auf süßeste Weise dankt: 

Youtube/Farmers

Der heimliche Weihnachtsmann ist Teil der neuesten Weihnachtswerbung des neuseeländischen Warenhauses Farmers. Doch auch wenn es sich um ein Werbevideo handelt, die Botschaft bleibt wertvoll: Der wahre Sinn an Weihnachten ist, einander Freude zu bringen – auf welche Art und Weise auch immer. Einfach herzerwärmend! 

Quelle:

Newsner

Kommentare

Auch interessant