10 Bilder, die zeigen, wie groß manche Dinge wirklich sind.

Da wir im Alltag nicht häufig mit Öltankern, Spaceshuttles oder Flugzeugen zu tun haben, tun wir uns schwer, die wahre Größe von Konstruktionen dieser Art gut einschätzen zu können.

Um uns eine Idee davon zu geben, wie groß manche Maschinen, Gebäude oder Tiere wirklich sind, hat der Student Kevin Wilbish Collagen erstellt, in denen er große Dinge in uns bekannte Umgebungen gesetzt hat. Wirf einen Blick auf die folgenden 10 Bilder und staune über so manches Größenverhältnis.

measuring tape

1.) Raketentriebwerk

Das F-1-Raketentriebwerk wurde bereits in den 1950er Jahren entwickelt. Es beförderte beispielsweise die Saturn-V-Rakete ins All, die im Rahmen des Apollo-Programms bei der ersten Mondlandung zum Einsatz kam.

Dieses Triebwerk hat einen Durchmesser von ungefähr 4 Metern und könnte damit theoretisch über einen Smart gestülpt werden.

Imgur/KevinWisbith

2.) Prähistorischer Skorpion

Prähistorische Insekten und Spinnentiere waren aufgrund des höheren Sauerstoffgehalts der Luft deutlich größer als ihre heutigen Artgenossen. Der sogenannte Lungenskorpion (so die wörtliche Übersetzung seines lateinischen Namens) lebte vor grob geschätzt 340 Millionen Jahren und maß ca. 70 Zentimeter.

Damit besaß er eine Länge, die ungefähr mit der von heutigen Hauskatzen vergleichbar ist. Das Bild vermittelt einen guten Eindruck davon, mit was für Krabbelviechern man sich im Erdzeitalter des Karbons hätte herumschlagen müssen.

Imgur/KevinWisbith

3.) Burj Khalifa

Der Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai ist mit 828 das höchste Bauwerk der Welt. Diesen Titel trug bis 1972 das Empire State Building in New York. Würde der aktuelle Titelträger neben dem ehemaligen stehen, würde das ungefähr so aussehen.

Imgur/KevinWisbith

4.) Bergwerk

Eines der tiefsten künstlich geschaffenen Tagebaulöcher der Welt ist das Diamantbergwerk Mir in Sibirien mit 525 Metern. An der Oberfläche besitzt es einen Durchmesser von 1,2 Kilometern. Für den Weg von der Tagebausohle zur Tagesoberfläche benötigen Schwerkraftwagen zwei Stunden.

Mit einer Länge von 527 Metern würde der 1974 vollendete Willis Tower, der früher Sears Tower hieß und aktuell das zweithöchste Gebäude der USA ist, problemlos in das Loch hineinpassen und oben sogar noch ein wenig herausragen.

Imgur/KevinWisbith

5.) Asteroid

Der Asteroid mit den Namen Dionysus – benannt nach dem griechischen Gott Dionysos – ist Teil des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter und besitzt einen durchschnittlichen Durchmesser von 1,5 Kilometern. Damit wäre er nicht länger als die Golden Gate Bridge in San Francisco.

Der größte Asteroid im Asteroidengürtel hingegen trägt den Namen Sisyphus und misst stolze 8,5 Kilometer. Man möchte sich die Folgen eines Einschlags auch des kleineren Exemplars auf der Erde nicht vorstellen ...

Imgur/KevinWisbith

6.) Todesstern

Im Vergleich zu den Asteroiden hier eine fiktive Gefahr aus dem All: Der Todesstern aus den „Star Wars“-Filmen besitzt je nach Quelle einen Durchmesser von 160 oder 900 Kilometern und kann mit einem einzigen Schuss aus der Laserkanone ganze Planeten zerstören.

Würde sich diese todbringende Raumstation in der Erdumlaufbahn befinden, würde sie – wie in diesem Fall – weite Teile Floridas wie bei einer Sonnenfinsternis in Dunkelheit tauchen. Wissenschaftler haben übrigens berechnet, dass der Bau eines Todessterns in der Realität ungefähr 690 Billionen Euro verschlingen würde.

Imgur/KevinWisbith

7.) Radioteleskop

Auf der Suche nach außerirdischem Leben haben wir mit der Zeit immer größere Radioteleskope gebaut, um das All abzuhören. Das größte seiner Art besitzt einen Durchmesser von 500 Metern und ist in der chinesischen Provinz Guizshou zu finden. Würde es mitten in Las Vegas stehen, sähe es wie folgt aus.

Imgur/KevinWisbith

8.) Öltanker

Das mit 458 Metern längste Schiff der Welt ist der Öltanker Seawise Giant, der bereits seit 1979 im Einsatz ist. Hochkant gestellt würde er sogar das Empire State Building in New York überragen.

In New York hätte der Öltanker Platz im größten See des Central Parks. Für Nicht-New Yorker besitzen damit sowohl See als auch Tanker wohl weiterhin nur schwer vorstellbare Dimensionen.

Imgur/KevinWisbith

9.) Die Titanic

Bei ihrer Indienststellung am 2. April 1912 war die Titanic mit knapp 270 Metern das größte Schiff der Welt. Heutzutage hätte das Passagierschiff auf einem Flugzeugträger der Nimitz-Klasse Platz, deren Schiffe 333 Meter messen und bis zur Indienststellung eines neuen Typs von Flugzeugträgern im Jahr 2017 die größten Kriegsschiffe der Welt waren.

Imgur/KevinWisbith

10.) B-2-Bomber

Der amerikanische B-2-Tarnkappenbomber gilt als das teuerste Kampfflugzeug der Welt. Er wurde zwischen 1988 und 1997 produziert. Sämtliche 21 Stück, die es derzeit gibt, werden ausschließlich von der US-Luftwaffe betrieben.

Der B2-Bomber besitzt eine Flügelspannweite von exakt 52,43 Metern und hätte damit problemlos in einem Football-Stadion Platz. Nur wie er dort landen – geschweige denn wieder starten – könnte, ist deiner Fantasie überlassen.

Imgur/KevinWisbith

Es ist schon erstaunlich, welche Dimensionen manche von Menschenhand erschaffenen Dinge besitzen. Einige davon in diesen Fotocollagen im direkten Vergleich miteinander zu sehen, macht das Ganze nicht weniger beeindruckend, auch wenn die wahren Ausmaße nach wie vor kaum vorstellbar sind.

Kommentare

Auch interessant