Witz des Tages: Richter wird von Scheidungs-Frau irre.

Scheidungen sind ein schwieriges, oft auch trauriges Thema. Dieser Richter wird allerdings mit einer Dame konfrontiert, die ihn an den Rand des Wahnsinns bringt.

Pixabay

Ein Richter befragt eine Frau über ihre anstehende Scheidung:

Richter: „Was ist der Grund für Ihre Scheidung?“

Frau: „Unser Grund und Boden beträgt 1.100 qm, Wohnfläche 215 qm.“

Richter: „Anders gefragt: Wie stehen Sie zu der Trennung?“

Frau: „Trennen finde ich ganz wichtig, Euer Ehren. Ich habe separate Eimer für Pappe, Biomüll, Verpackungen und Restmüll.“

Dem Richter ist klar: Das ist eine harte Nuss. Also versucht er es weiter: „Wie hält es Ihr Mann mit der Treue?“

Frau: „Schlimm, Herr Richter, wirklich traurig. Stellen Sie sich mal vor, neulich hat er alle REWE-Treuepunkte einfach weggeworfen, obwohl ich so lange gesammelt habe und nur noch ganz wenige fehlten, um den Schnellkochtopf zu bekommen.“

Richter: „Gibt es bei Ihnen Unstimmigkeiten?“

Frau: „Und ob! Mein Mann meint, das alte Klavier in der Stube muss dringend mal gestimmt werden. Ich kenne mich ja nicht so gut damit aus.“

Verzweifelt versucht es der Richter weiter: „Jetzt mal Tacheles: Werden Sie von Ihrem Mann geschlagen?“

Frau: „O ja, regelmäßig! Er kann richtig gut Dame spielen und schlägt mich fast immer an unseren Spieleabenden.“

Frustriert fragt der Richter: „Gute Frau, warum wollen Sie die Scheidung?“

Frau: „O nein, ich will mich nicht scheiden lassen. Mein Mann will das. Er meint, mit mir kann man einfach nicht vernünftig reden.“

Pixabay

Scheiden tut weh - in diesem Fall wohl am meisten dem Richter.

Kommentare

Auch interessant