Kater weiß Stunden vorher, wenn Menschen sterben werden.

Mit all unserer Technik und unserem Fortschritt fühlen wir Menschen uns quasi allwissend. Umso verblüffter sind wir, wenn wir auf Tiere treffen, die über unerklärliche Kräfte zu verfügen scheinen – Tiere wie Oscar.

Kater Oscar ist das Maskottchen des „Steere House Nursing and Rehabilitation Centers“, einer Pflegerichtung in Providence (USA). 2005 adoptierte ihn das Pflegeheim als Therapiekater. Sein Einsatzgebiet ist die Station im dritten Stock, auf der hauptsächlich Alzheimer- und Parkinson-Patienten im Endstadium behandelt werden. Dort ist der hübsche Kater zwar bei Patienten und Pflegern gleichermaßen beliebt – doch ein längerer Besuch von ihm verheißt nichts Gutes ...

Sechs Monate nach seiner Adoption zeigte Oscar ein auffälliges Verhalten. Der Kater besuchte einzelne Patienten in ihren Zimmern, legte sich zu ihnen aufs Bett und rollte sich zusammen. Nichts Ungewöhnliches für eine Katze, sollte man meinen, doch das Unheimliche daran: Alle Patienten, die Oscar auf diese Weise besuchte, verstarben wenige Stunden später.

2005 bis 2010 soll der Stubentiger bereits 50 Todesfälle auf diese Weise vorausgesagt haben. Oscars Voraussagen sind so genau, dass die Mitarbeiter sofort die Angehörigen informieren, wenn sie den Kater auf dem Bett eines Patienten sehen. Dieser sechste Sinn hat der Samtpfote den Titel „Engel des Todes“ eingebracht.

Doch trotz seiner unheimlichen Fähigkeit ist Oscar viel mehr der gute Geist der Station als ein vierbeiniger Todesengel. Mit seiner fürsorglichen und ruhigen Art lindert er das Leid vieler Patienten und leistet ihnen ihren letzten Stunden Gesellschaft.

Auch die Angehörigen sind dankbar über Oscar. Der Kater ermöglicht es ihnen, rechtzeitig Abschied von ihren Lieben nehmen zu können, und spendet ihnen mit seiner Anwesenheit Trost. Nicht selten wird der Name des sanften Seelentrösters deshalb auch dankend in Traueranzeigen erwähnt.

Das Geheimnis hinter Oscars Wahrsager-Kräften ist noch nicht gelüftet. David Dosa, ein Spezialist für Geriatrie, nimmt an, dass der Kater auf bestimmte Duftstoffe reagiert, die Menschen, die im Sterben liegen, verströmen. Andere vermuten, dass Oscar es bemerkt, wenn die Patienten sich weniger bewegen.

Was auch immer hinter seinem sechsten Sinn steckt – für das Pflegeheim ist und bleibt der gutmütige Oscar der beste Therapiekater, den man sich wünschen kann.

Quelle:

Wikipedia

Kommentare

Auch interessant