12 Bilder von missratenen Spielplätzen

Öffentliche Spielplätze sind eigentlich immer voll, sobald ein wenig Sonne da ist und es nicht regnet. Dann können sich endlich die Eltern mal ein wenig entspannen, während sich die Kleinen austoben.

Leider sind nicht alle Spielplätze gleich gut ausgestattet und manche hätten gar nicht erst gebaut werden sollen. Bei den Bildern der folgenden Liste fragt man sich wirklich, was die Konstrukteure sich dabei gedacht haben. Unter anderem erwarten Angst und Schrecken oder eine Rutschpartie ins Nichts die Kinder auf diesen Spielplätzen.

1.) Ein sehr kreativer Ausgang für eine Hüpfburg ...

pinhase

2.) Ihr Blick sagt alles.

 

Ein Beitrag geteilt von Erin Chesbro (@erin_chesbro) am

3.) Was hat sich der Konstrukteur bei der Aufstellung der Figuren nur gedacht?

pinbeugen

4.) „Spielplatz“

pinfriedhof

5.) Eine sehr geschmacklose Form einer Hüpfburg.

pintitanic

6.) Das letzte Stück wird ganz schön holprig.

pintreppe

7.) „Mami, was tun die Wale da?“

pinwal

8.) Fressen oder gefressen werden – oder was soll dieses „Kunstwerk“ darstellen?

pinkreis

9.) Also ich würde mich dort lieber nicht hinsetzen.

pinclown

10.) Eine Hommage an Manneken Pis ...

pinbögen

11.) „Achtung, Schlangen!“ 

If you need this scary sign, put playground elsewhere!

12.) Hier wird die Reaktionszeit der Kinder getestet ...

O je, auf diesen Spielplätzen kommt nicht wirklich Freude auf. Wir wollen hoffen, dass die Designer einen besseren Geschmack an den Tag legen, wenn die Ausstattung dieser „Grusel-Spielplätze“ einmal erneuert werden muss!

Vorschaubild: ©Pinterest

Quelle:

Pinterest, Buzzfeed

Vorschaubild: ©Pinterest

Kommentare

Auch interessant