15 Fotos von verzweifelten Eltern.

Sie machen den härtesten Job der Welt und die meisten ihrer Taten bleiben unbemerkt und unbesungen – Eltern wissen, was wahre Nervenstärke ist. Es gibt ein paar typische Situationen, in denen sie sich alle wiedergefunden haben, und das mehr als nur einmal. Jeder, der eigene Kinder hat, wird bei der Lektüre der folgenden Liste wissend vor sich hinnicken ...

1.) Wenn man zu der Erkenntnis kommt, dass man nichts als ein Möbelstück ist.

2.) Wenn man sich gleichzeitig wie ein Chaot und wie ein Organisations-Genie fühlt.

3.) Wenn man etwas so Furchtbares tut, wie die Banane „falsch“ zu schälen.

4.) Wenn sie moderne Kunst aus ihrem Frühstück machen.

5.) Wenn jeder Restaurantbesuch in einem Desaster endet.

6.) Wenn sie den nagelneuen Stuhl „verziert“ haben.

7.) Wenn das Kind und der Hund plötzlich im Partnerlook unterwegs sind.

8.) Wenn man dachte, dass sie alt genug seien, um allein mit dem Schaumbad klarzukommen.

9.) Wenn man eigentlich nur staubsaugen wollte.

10.) Wenn das Kind der Meinung ist, dass man jetzt aufstehen sollte.

11.) Wenn das ältere Kind auch Aufmerksamkeit haben will.

12.) Wenn der Gebrauch des Löffels erst erlernt werden muss.

13.) Wenn man dachte, das Arbeiten im Homeoffice sei die „einfachste Lösung“.

14.) Das kreative Verzieren edler Möbelstücke ist ein sich wiederholendes Thema.

15.) Warten, bis sie abgekühlt sind? Ja, ist denn da keine Gerechtigkeit in der Welt?

Eltern haben wirklich Nerven wie Drahtseile. Aber auch, wenn Kindererziehung ein harter Job ist, würden ihn die meisten Eltern gegen nichts auf der Welt eintauschen wollen. Denn was gibt es Schöneres und Wichtigeres, als einen kleinen Erdenbürger auf das Leben vorzubereiten?

Quelle:

Positiv

Kommentare

Auch interessant